Markus Heinzer in den Grossen Rat wählen!    am 25. März 2018

Berufserfahrung und Projekte

Projekte

  • Kommissionsassistenz für nichtständige parlamentarische Kommission Ortsplanungsrevision (Gemeinde Köniz) seit 2017
  • Externe Projektbegleitung der Schulkommission von Köniz bei der Erarbeitung einer Bildungsstrategie seit 2016
  • Einführung eines elektronischen Aktenführungssystems (GEVER) in der Gemeinde Köniz. Co-Projektleitung (ad interim) und Projektbegleitung seit 2016
  • Schulraumplanung, Schulentwicklung, Bildungsstrategie in der Gemeinde Seedorf
    Projektbegleitung/Beratung der Bildungskommission und des Gemeinderates seit 2014, externe Projektleitung 2015-2017. Zudem Verfassen von Abstimmungsbotschaften, Begleitung der Umzugsplanung, und weitere Arbeiten.

Politik/Verwaltung

Forschung und Lehre an der Universität

  • Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Bern
    Assistent für Forschung und Lehre (2006-2014)
    http://edu.unibe.ch/content/index_ger.html
    • Forschungsprojekt/Dissertation
    • Projektleitung: Datenbank für Gesetzesbestimmungen im Schulbereich
    • Universitäre Lehre für Studierende der Pädagogischen Hochschule: Module «Demokratie, Erziehung und Schule», «Schulgeschichte und Bildungspolitik», «Wirksamkeit von Schule und Unterricht» und andere
    • Verschiedene Publikationsprojekte (als Autor und als Herausgeber)

Mittelschule/Gymnasium

  • Prüfungsexperte Matura-Prüfungen im Fach Philosophie/Pädagogik/Psychologie
    an verschiedenen Gymnasien im Kanton Bern (2013-2016)

Berufsbildung

Erlebnispädagogik

politische Bildung

  • NGO »Dadalos« im Bereich Demokratiebildung, Sarajevo (Bosnien und Herzegowina)
    Praktikant und Mitarbeiter (2005-2006)
    http://www.dadalos.org, http://www.pharos-online.org
    • Organisation und Durchführung einer grösseren internationalen Konferenz
    • Konzeption, Redaktion und Programmierung eines Internet-Portals für politische Bildung in Südosteuropa

Primarschule

  • Stellvertretungen für Lehrpersonen
    Sekundarschule Aeschi (BE), Primarschule Grindelwald (1995 / 1998)