Markus Heinzer in den Grossen Rat wählen!    am 25. März 2018

Einbezug aller Beteiligten

Veränderungen müssen unter adäquatem Einbezug aller Beteiligten vor dem Hintergrund umfassender Informationen vorbereitet und entschieden werden. Nur so erhalten richtungsweisende Entscheide das Gewicht und die Verbindlichkeit, die für eine nachhaltige und getragene Umsetzung nötig sind. Wenn sich eine Institution neue Strukturen gibt, sollte das entsprechende Vorhaben bei den Beteiligten eine sehr hohe Zustimmung erhalten. Einfache Mehrheitsentscheide können in diesen Situationen nicht als befriedigend gewertet werden, denn sie bieten keine Basis für ein gelingendes und selbstbestimmtes Zusammenleben in der Institution. Strukturentscheide müssen deshalb gemeinsam gestaltet und getragen werden können. Die nötigen Bedingungen dazu - Bereitschaft zur Zusammenarbeit, zum Gespräch und zum Kompromiss - müssen von den Beratenen selber aufgebracht werden.